Lust auf Pizza oder andere Speisen des Sportheims?

...das Sportheim hat wieder am Montag, Donnerstag, Freitag und Samstag ab 18 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr geöffnet.

Beim TSV Pressath rollt bald wieder der Ball 

(ffz) Vorstand Josef Sirtl, der gleichzeitig Coronabeauftragter des TSV Pressath ist, und Abteilungsleiter Uwe Hautmann haben ein Hygienekozept für den Fußballsport des TSV Pressath erstellt. Nachdem der Verein auch die nötigen Hygienemittel hat, kann der Trainingsbetrieb mit den älteren Jugendspielern und den Senioren nächste Woche beginnen.

 

Die Schutz- und Hygienemaßnahmen, sowie die Regeln für den Outdoorsport, werden den Trainern und Betreuern vorgestellt und müssen unbedingt eingehalten werden. Anfrage zu den Trainingszeiten- und Tagen für Jugendtraining bei Abteilungsleiter Uwe Hautmann. Für die Senioren gelten die üblichen Trainingstage, erstmals am Freitag, den 26.6.2020. Trainingsbeginn ist erst ab 19 Uhr, um nicht mit dem Jugendtraining zu kollidieren.

 

Stand: 19.06.2020

 

Aktueller Stand zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs

Beim TSV Pressath ruht der Fußballsport in den Senioren- und Jugendmannschaften mindestens bis zum 8. Juni 2020. Unter bestimmten Voraussetzungen wäre ab dem 11. Mai 2020 der Trainingsbetrieb wieder möglich gewesen. Der Vorstand und die Abteilungsleiter werden die Zeit nutzen, um Vorbereitungen für eine Wiederaufnahme zu treffen, unter anderen muss ein Corona-Beauftragter gestellt werden.

 

Am 8. Juni 2020 wird über die Umsetzung der Maßnahmen zur Wiederaufnahme entschieden.

 

In den Abteilungen Tennis und Nordic Walking wird unter Einhaltung der Corona-Regeln wieder Sport getrieben.

 

Stand: 17.05.2020

 

Auch beim TSV ist der Corona-Virus angekommen

Beim TSV Pressath steht der Sport still.

 

Bis 31.08.2020 sind alle Fußballspiele von den Senioren bis zur G-Jugend abgesetzt. Es sind auch keine Freundschaftsspiele erlaubt und ein Training ist durch die Sport- und Spielplatzsperre nicht möglich.

 

Bei Tischtennis wurde die Spielrunde beendet, obwohl noch drei Spiele zu spielen waren. Die Runde wird wahrscheinlich für nichtig erklärt.

 

Das Training bis hin zu den Kleinsten ist ebenfalls bis 31.08.2020 eingestellt, wurden doch zurecht die Turnhalle sowie die Stadthalle für Training und Veranstaltungen von der Stadt Pressath gesperrt.

 

Ebenso ruht der Turnbetrieb bei der Gruppe Floth.

 

Die Tennisplätze sind noch eingewintert und es wird in nächster Zeit auch kein Spielbetrieb stattfinden.

 

Das TSV-Sportheim ist bis auf Weiteres geschlossen. Ab 01.04.2020 wird am Wochenende ein Abholservice angeboten.

 

Wir hoffen, dass sich durch diese drastischen Maßnahmen ein Rückgang der infizierten Personen einstellen wird und eventuell in absehbarer Zeit wieder zum Sport- und Sportheimbetrieb zurückgekehrt werden kann.

 

Wir fordern deshalb alle TSVler und Mitbürger auf, diese Maßnahmen einzuhalten und größere Zusammenkünfte und Veranstaltungen zu unterlassen. Nur so schaffen wir es, diesen Virus zu bekämpfen und einzudämmen.

 

TSV Pressath

Sirtl Josef

1.Vorstand                                                                                                                Stand: 21.04.2020

 

Volles Haus beim TSV-Starkbierfest

Die festliche, blau-weiß geschmückte Stadthalle war beim Starkbierfest des TSV voll besetzt. Das Starkbier floss in Strömen und mit der Musik der Pressather Musikanten stieg auch schnell die Stimmung und so waren die ersten Gäste auch schnell auf den Bierbänken. Zu Blasmusik, alten Klassikern und aktuellen Hits stampften und tanzten die Besucher ordentlich – nicht alle Bierbänke überlebten diesen Abend.

 

Außerdem gab es Brotzeiten und die beliebten Klopfertaxis lieferten auch Schnaps an die Tische. Wem das nicht genug war, konnte sich und seinen Tischfreunden auch eine ganze Klopferkiste kaufen. Die Feier ging bis spät in die Nacht, bis die letzten Besucher sich auf den Nachhauseweg machten. Eine durchweg gelungene Veranstaltung, die in Pressath schon lange Tradition hat und hoffentlich weiter haben wird.

 

(Quelle: www.onetz.de)

 

Fitness-Gruppe: Kostümierte Turnstunde

(flf) Ein paar wunderbare Stunden verbrachte die TSV-Fitness-Gruppe Emmerich/Floth bei ihrer kostümierten Faschingsturnstunde zu der alle Sportlerinnen geladen waren. Nach der musikalischen schweißtreibenden Tanzgymnastik hatten sich alle Teilnehmerinnen eine Stärkung redlich verdient. Ganz nach dem Motto „Potluck“ hatten alle ein abwechslungsreiches großartiges Buffet gezaubert und ließen es sich schmecken. Durch mehrere unterhaltsame Einlagen und dem Revuepassieren lassen von Erinnerungen an die unzähligen Faschingsumzüge, an denen man teilgenommen hat, wurde es ein kurzweiliger Abend. Am Schluss war man sich einig, diese wunderbare Veranstaltung zur Pflege der Gemeinschaft auch im kommenden Jahr zu wiederholen.

 

Fußball - F-Jugend: Erfolgreich bei Turnier in Marktredwitz

Am Sonntag den 19.01.2020 nahm die F-Jugend des TSV beim Turnier der SG Marktredwitz teil.

Gespielt wurde in der Dreifachturnhalle in Marktredwitz. An dem Turnier nahmen 7 Mannschaften teil.

 

Im Modus jeder gegen jeden durfte sich die F- Jugend mit folgenden Teams messen:

SG/FC Nagel

TSV Mehlmeisel

SG TSV Reuth b. Erbendorf

SG Pegnitz

SG Marktredwitz

SV Neusorg

 

Der TSV Pressath und der TSV Reuth konnten alle Spiele erfolgreich gestalten, somit kam es beim letzten Spiel des Turniers zum Showdown der ungeschlagenen Mannschaften. Nach einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel hieß es nach der Schlusssirene 2:0 für den TSV Pressath und die Spieler und Eltern strahlten um die Wette. Durch die guten Leistungen über das gesamte Turnier errang das Team Sympathien bei den neutralen Zuschauern und wurden im letzten Spiel angefeuert und gefeiert. Ein wirklich toller Moment für die Kids der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Die F-Jugend, unter der Leitung von Christian Malek, konnte das Turnier ohne Niederlage und ohne einen Gegentreffer zu kassieren erfolgreich beenden.

 

Gemäß Fairplay Gedanken waren natürlich alle Mannschaften Gewinner.

 

Ergebnisse:

TSV – Mehlmeisel 5:0

SG Markredwitz – TSV 0:3

TSV -  SV Neusorg 3:0

TSV - SG 1.FC Nagel 1:0

TSV - SG Pegnitz 1:0

SG/TSV Reuth - TSV 0:2

 

Die Jugendarbeit ist das Fundament unseres Vereins. Ziel unserer Jugendarbeit ist es, die Begeisterung der Kinder am Fußball zu wecken und zu erhalten. Deshalb sucht der TSV Pressath weiterhin Kinder und Jugendliche für alle Altersklassen. Trainingszeiten und Ansprechpartner sind auf der Homepage unter “Fußball” hinterlegt. 

 

Fußball - A-Jugend: Krimis um die Bezirkstitel

Die JFG 3 Schlösser-Eck bei den A-Junioren und die SpVgg SV Weiden bei den B-Junioren – das sind die neuen Bezirkshallenmeister der laufenden Saison. Diese beiden Vereine werden die Farben des Bezirkes Oberpfalz bei den Bayerischen Meisterschaften hochhalten. Die gleiche Ehre wird bei den A-Junioren auch dem Finalverlierer SV Grafenwöhr zuteil, da die Oberpfalz in dieser Altersgruppe zwei Teilnehmer für die „Bayerische“ stellt.

 

Ausgetragen wurde die entscheidende Runde, wie schon im Vorjahr, in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof mit dem Gastgeber JFG 3-Schlösser-Eck. Gespielt wurde jeweils im Modus mit zwei Vierergruppen nach den Futsal-Regeln. Daraus ergaben sich die Finalspiele. [...]

 

Bei der A-Jugend erwiesen sich die Burschen der JFG 3 Schlösser-Eck gewissermaßen als schlechte Gastgeber. Zunächst war die torjungrige JFG ohne Verlustpunkt in die Vorschlussrunde eingezogen. Dahinter kam die SpVgg Weiden dank des besseren Torverhältnisses vor dem FSV Prüfening als Zweiter ins Ziel. In der anderen Gruppe überraschte der SV TuS/DJK Grafenwöhr. Der Kreisligist konnte alle drei Spiele für sich entscheiden. Als viertes Team im Bunde löste die JFG Donautal Bad Abbach das Ticket fürs Halbfinale. Hier mussten sich die Abbacher und die Weidener jeweils nach einem Siebenmeterkrimi geschlagen geben. Die SpVgg holte sich später Platz drei.

 

Verdient krallte sich schließlich 3 Schlösser-Eck den Bezirkstitel. Im Endspiel setzte die Truppe von Michael Ritz und Martin und Mühlberger nach torloser Regelspielzeit gegen das Überraschungsteam aus Grafenwöhr vom Siebenmeterpunkt durch. Die JFG präsentierte sich vom ersten Spiel an als starke Einheit. Freuen darf sich aber auch Grafenwöhr, das am 25. Januar ebenfalls zur Bayerischen Meisterschaft nach Maxhütte-Haidhof fährt.

 

Die eingeteilten Schiedsrichter hatten das Geschehen auf dem Parkett voll im Griff. Somit ging der Turniertag ohne Probleme über die Bühne. Das lag auch an der Turnierleitung rund um Markus Piehler, Vorsitzender bei der JFG 3-Schlösser-Eck, die das Turnier hervorragend organisierten und so für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

 

(Quelle: www.fupa.net)

 

Dreikönigspreisschafkopf des Fördervereins

Bild von links: 1. Vorsitzende Rita Brunner, Detlef Götz, Reinhard Anzer, Peter Hofmeister, Günter Müller, Josef Herd

 

(ffz) 108 Kartenfreunde, darunter 11 Frauen spielten an 27 Tischen um die 65 Preise. Die 1. Vorsitzende des Förderkreises des TSV Pressath, Rita Brunner, begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei der Geschäftswelt für die vielen Geldpreise, Gutscheine und Sachspenden. Sie erklärte die Regeln, wieder wurde mit Wenz gespielt und erstmals zwei Mal 32 Spiele. Wie immer wurde mit Plus und Minus geschrieben.

Die Hauptarbeit bei der Auswertung lag bei Uwe Hautmann. Bereits zur Halbzeit hatten die Besten die meisten Punkte und machten die Sieger unter sich aus. Josef Herd aus Apfelbach gewann mit 126 Punkten die 300€. Günter Müller aus Grafenwöhr schaffte mit 112 Punkten den 2. Platz und nahm 200€ nach Hause. Peter Hofmeister aus Altenstadt wurde Dritter (104 P.) vor Reinhard Anzer aus Hütten. (100 P.). Als erster Pressather holte sich mit 95 Punkten Detlef Götz Platz fünf. Sogar mit Minuspunkten konnten dieses Mal Preise überreicht werden.